Chocolats Halba & Coop

Naturaplan Projektschokolade

Die Projekte in Honduras, Ecuador und Madagascar fördern den nachhaltigen Anbau von Edelkakao von höchster Qualität.

 

Für Chocolats Halba/Sunray aus der Coop Gruppe produzieren wir in einer grossen Nachhaltigkeits-Serie den kompletten Bewegtbild Content.

Die ganze Serie ist hier auf der Coop Naturaplan Website zu sehen und umfasst 6 Porträts der Bäuern*innen und 3 Projektvideos.


 

Projekt Madagascar fördert Kakaobohnen-Anbau – Bauer Felestin erzählt
03:04

Projekt Madagascar fördert Kakaobohnen-Anbau – Bauer Felestin erzählt

Der indonesische Inselstaat Madagascar leidet immer noch unter illegalem Holzhandel und Kohleproduktion. Ausserdem werden zusätzlich durch das Bewirtschaften von Monokulturen jährlich insgesamt 490km2 Wald zerstört. Um den Kakao-Anbau in einer Mischkultur zu fördern und somit die Monokultur zu verdrängen, greift das Projekt Madagascar ein. Es geht darum, den Regenwald und das Klima zu schützen und den Kleinbauern höhere Einkünfte für ihre harte Arbeit zu gewährleisten. In diesem Video erzählt uns Felestin Randrianjafy aus Marovovonana aus Madagascar seine Geschichte. Er kam nach seiner Militärkarriere in seine Heimat zurück und trifft auf ein Land, dass aus abgebrannten und abgeholzten Wäldern besteht. Der Boden ist unfruchtbar und die Bäume, die noch stehen, trocknen aus. Durch die fehlenden Bäume ist auch der Boden jeglichen Erosionen schutzlos ausgeliefert. Und genau an dieser Stelle greift das Projekt Madagascar ein: Ziel ist es die Zerstörung rückgängig zu machen und das soll mit dynamischer Agroforstwirtschaft geschehen. Das bedeutet, dass ein durchmischter Anbau angestrebt und die Monokultur abschafft wird, da diese sehr schlecht für den Boden ist. Sozusagen: Zurück zum Ursprung der Natur. Felestin möchte durch den Anbau von Kakao in dynamischer Agroforstwirtschaft sein Einkommen verbessern, sodass er später sorgenfrei in den Ruhestand gehen kann. Felestin Randrianjafy und 300 weitere Kleinbauern sollen durch das Projekt Madagascar von Coop Naturaplan einen gesicherten Lebensunterhalt erhalten und das „im Einklang mit der einzigartigen Natur ihrer Heimat“. Mehr Informationen auf unserer Website: http://www.coop.ch/de.html Abonniere unseren YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/CoopWerb... Folge uns auf Facebook, Twitter & Instagram: https://www.facebook.com/coop.ch https://twitter.com/coop_ch https://www.instagram.com/coop.ch/ Mehr Videos zu Coop findest du in diesen Playlists: Taten statt Worte. Nachhaltiges Engagement! https://www.youtube.com/playlist?list... Mondovino - Dein persönlicher Weinexperte https://www.youtube.com/playlist?list... Coop Lifehacks: https://www.youtube.com/watch?v=2IGTD... Tritt ein in unsere spannende Coop-Welt! Wir sind das vielfältigste Unternehmen der Schweiz mit einer riesigen Auswahl an Marken und Produkten. Wir sind rund 80'000 Mitarbeitende aus 120 Nationen. Wir sind Nachhaltigkeit, Frische und Genuss. Und wir sind überall da, wo ihr seid – vor Ort und digital.
Coop Naturaplan Projektschokolade – Projekt Madagascar
03:10

Coop Naturaplan Projektschokolade – Projekt Madagascar

Mit gutem Gewissen Schokolade geniessen – Geht das? Wir sagen Ja! Das Projekt Madagascar wurde 2018 gegründet und setzt sich seither dafür ein, die einmalige Tier- und Pflanzenwelt in Madagascar aufzubauen und zu pflegen. Denn diese hat durch illegalen Tropenholzhandel, Produktion von Holzkohle und Brandrodungen stark gelitten – auch heute noch werden Pflanzen in Monokulturen angebaut und Regenwälder niedergebrannt. Dies hat zur Folge, dass die Bauern in geschützte Wälder, wie zum Beispiel den Masoala-Nationalpark, ausweichen. Um den Masoala-Nationalpark zu schützen und den Bauern eine bessere Perspektive zu geben, greift an dieser Stelle das Projekt Madagascar. Die Bauern lernen ihren Kakao in dynamischer Agroforstwirtschaft anzubauen und damit „zurück zum Ursprung der Natur“ zu finden. Durch den Anbau mit Vanille, Gewürznelken, Fruchtbäumen und riesigen Edelholzbäumen sind die Böden fruchtbarer und die Pflanzen gesünder. Auch die Bauern profitieren von dem Anbau von Mischprodukten. Aus dem Erlös erhalten sie zusätzliche Einnahmen, mit denen Sie sich ein Eigenheim leisten oder die Ausbildung ihrer Kinder finanzieren können. Ein weiterer Teil des Projektes ist der Aufbau einer Kakaolieferkette in der Masoala-Region. So werden durch professionelle Verarbeitung die Qualität und der unverkennbare Geschmack der Kakaobohne erhalten. Mehr Informationen auf unserer Website: http://www.coop.ch/de.html Abonniere unseren YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/CoopWerbung?sub_confirmation=1 Folge uns auf Facebook, Twitter & Instagram: https://www.facebook.com/coop.ch https://twitter.com/coop_ch https://www.instagram.com/coop.ch/ Mehr Videos zu Coop findest du in diesen Playlists: Taten statt Worte. Nachhaltiges Engagement! https://www.youtube.com/playlist?list=PLBE2562B67F2D9643 Mondovino - Dein persönlicher Weinexperte https://www.youtube.com/playlist?list=PLnKTnbOJ__jUzcQzf3AMWbqNNNMcQirHK Coop Lifehacks: https://www.youtube.com/watch?v=2IGTDz1rvT4&list=PLnKTnbOJ__jUzcQzf3AMWbqNNNMcQirHK Tritt ein in unsere spannende Coop-Welt! Wir sind das vielfältigste Unternehmen der Schweiz mit einer riesigen Auswahl an Marken und Produkten. Wir sind rund 80'000 Mitarbeitende aus 120 Nationen. Wir sind Nachhaltigkeit, Frische und Genuss. Und wir sind überall da, wo ihr seid – vor Ort und digital.
Projekt Madagascar fördert Kakaobohnen-Anbau – Felicia erzählt
03:08

Projekt Madagascar fördert Kakaobohnen-Anbau – Felicia erzählt

Der indonesische Inselstaat Madagascar leidet immer noch unter illegalem Holzhandel und Kohleproduktion. Ausserdem werden zusätzlich durch das Bewirtschaften von Monokulturen jährlich insgesamt 490km2 Wald zerstört. Um den Kakao-Anbau in einer Mischkultur zu fördern und somit die Monokultur zu verdrängen, greift das Projekt Madagascar ein. Es geht darum den Regenwald und das Klima zu schützen und den Kleinbauern höhere Einkünfte für ihre harte Arbeit zu gewährleisten. In diesem Video erzählt uns Felicia Randrasason aus Vodiriana, Madagascar, ihre Geschichte. Felicia beschreibt, dass ihre Pflanzen seit ein paar Jahren von Krankheiten befallen sind, weil die Böden zu trocken und total verarmt sind. Auch ihre Nachbarn leiden unter diesem Problem. Gemeinsam und mit Hilfe des Projekts Madagascar bauen Felicia und ihre Nachbarn nun in geschützten Wäldern an, wie dem Masoala-Regenwald. Dort sind die Böden noch unberührt. Durch das Projekt Madagascar lernen die Kleinbauern die dynamische Agroforstwirtschaft kennen und setzen diese entsprechend um. Das bedeutet, dass ein durchmischter Anbau angestrebt und die Monokultur abgeschafft wird, da diese sehr schlecht für den Boden ist. Die Folgen der Monokultur für die Natur sind nämlich erheblich: Der Boden trocknet aus, wird unfruchtbar und instabil, wobei die Pflanzen an Kraft verlieren und somit viel anfälliger für Schädlinge werden. Baut man die Kakaopflanze jedoch in Agroforsystemen an, sind nicht nur die Erträge höher. Da der Kakao von anderen Bäumen umgeben ist, die Schatten und Wasser spenden, bedeutet das eine erhöhte Bodenfruchtbarkeit. Ein weiterer positiver Effekt des Agroforsystems ist, dass durch den durchmischten Anbau Erosionen verhindert werden und verschiedenste Tierarten überleben können. Ausserdem muss niemand mehr in die Regenwälder eindringen. Felicia möchte mit ihrem Einkommen ein Haus in der Stadt, wo ihre Kinder leben, bauen und dort gemeinsam mit ihnen wohnen können. Sie wünscht sich ein besseres Leben, dass ihr und ihrer Familie durch das Projekt Madagascar auch ermöglicht werden kann. Felicia Randrasason und 300 weitere Kleinbauern sollen durch das Projekt Madagascar von Coop Naturaplan einen gesicherten Lebensunterhalt erhalten und das „im Einklang mit der einzigartigen Natur ihrer Heimat“. Mehr Informationen auf unserer Website: http://www.coop.ch/de.html Abonniere unseren YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/CoopWerbung?sub_confirmation=1 Folge uns auf Facebook, Twitter & Instagram: https://www.facebook.com/coop.ch https://twitter.com/coop_ch https://www.instagram.com/coop.ch/ Mehr Videos zu Coop findest du in diesen Playlists: Taten statt Worte. Nachhaltiges Engagement! https://www.youtube.com/playlist?list=PLBE2562B67F2D9643 Mondovino - Dein persönlicher Weinexperte https://www.youtube.com/playlist?list=PLnKTnbOJ__jUzcQzf3AMWbqNNNMcQirHK Coop Lifehacks: https://www.youtube.com/watch?v=2IGTDz1rvT4&list=PLnKTnbOJ__jUzcQzf3AMWbqNNNMcQirHK Tritt ein in unsere spannende Coop-Welt! Wir sind das vielfältigste Unternehmen der Schweiz mit einer riesigen Auswahl an Marken und Produkten. Wir sind rund 80'000 Mitarbeitende aus 120 Nationen. Wir sind Nachhaltigkeit, Frische und Genuss. Und wir sind überall da, wo ihr seid – vor Ort und digital.

Behind the Scenes